Atemschutzgeräteträger erfolgreich ausgebildet.

Im Brandeinsatz, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich spielen Atemgifte
für unsere Einsatzkräfte eine immer größer werdende Gefahr. Der Schutz
vor diesen stellt einen elementaren Bestandteil unserer Brandbekämpfungsstrategie dar.

Die Gemeinden Perl und Mettlach führten im Zeitraum vom 07. – 24.03.2018 gemeinsam den
Lehrgang “Atemschutzgeräteträger” durch.

In dem Lehrgang wurden den Teilnehmern in 35 Ausbildungsstunden neben den Grundlagen und Hintergründen auch Einsatzgrundsätze und das richtige Verhalten im Innenangriff nähergebracht.

Die praktischen Übungen stellten die Teilnehmer bei immer größer werdender Belastung vor neue Herausforderungen.

Nach der schriftlichen Prüfung am 23.03.2018 in Perl, mussten die Lehrgangsteilnehmer am
24.03.2018 in Mettlach das Erlernte in die praktische Prüfung einbringen.

Unter einsatzähnlichen Bedingungen musste jeder Lehrgangsteilnehmer bei verschiedenen Situationen mehrere Aufgaben erfüllen.

Lehrgangsleiter Jürgen Ernst konnte am Ende der praktischen Prüfung allen 13 Teilnehmern, zusammen mit dem Wehrführer der Gemeinde Perl, Manfred Gelz, und dem stellvertretenden Wehrführer der Gemeinde Mettlach, Erwin Schönberger, die Urkunden überreichen.

Besonderen Dank galt den Ausbildern, den Atemschutzwarten der teilnehmenden Kommunen und dem Atemschutzlogistigteam des Landkreis Merzig-Wadern für Ihre Arbeit und geopferte Freizeit.

Aus unserer Gemeinde dabei waren:

LBz Eft-Hellendorf: Mick Berschens, Tobias Hastert
LBz Oberleuken-Kesslingen-Münzingen: Mike Buch, Marius Thelen
LBz Tettingen-Butzdorf: Jennifer Böttcher, David Keren, Patrick Scheuer